LEISTUNGEN

Die Beratung, Diagnostik und Psychotherapie umfasst das gesamte Spektrum kinder- und jugendpsychiatrischer Störungsbilder.

Der Therapieschwerpunkt der Praxis liegt auf Patienten mit Transidentität und Störungen in Verbindung mit der sexuellen Entwicklung und Orientierung,  Zwängen und sozialen Ängsten.

  • TRANSIDENTITÄT UND GESCHLECHTSDYSPHORIE (Psychotherapie zur Begleitung des Alltagstests, keine Gutachten)

  • STÖRUNGEN DES SEXUELLEN ERLEBENS UND VERHALTENS (u.a. sexuelle Funktionsstörungen, Paraphilien)

  •  STÖRUNGEN IN VERBINDUNG MIT DER SEXUELLEN ENTWICKLUNG UND ORIENTIERUNG 

  • ZWÄNGE (Zwangshandlungen wie Waschen und Kontrollieren, Zwangsgedanken)

  • ÄNGSTE (z. B. soziale Ängste, Trennungs- und Leistungsangst, spezifische Phobien)

  • MUTISMUS (psychogenes Schweigen, Sprechangst)

  • DEPRESSIONEN (u. a. Interessenverlust, sozialer Rückzug, Antriebslosigkeit)

  • TICSTÖRUNGEN (z. B. Blinzeln, Kopfschütteln, Räuspern, Tourette-Syndrom)

  • PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNGSSTÖRUNGEN (z. B. Borderline)

  • PSYCHOSOMATISCHE BESCHWERDEN (z. B. Kopf- und Bauchschmerzen)

  • AUSSCHEIDUNGSSTÖRUNGEN (z. B. Einnässen, Einkoten)

  • AUFMERKSAMKEITSSTÖRUNGEN (ADHS - nur Diagnostik, keine Einzeltherapie)

  • ANPASSUNGSSTÖRUNGEN (z. B. in Folge der Corona-Pandemie, nach Trennung der Eltern)

  • STÖRUNGEN DES SOZIALVERHALTENS (u. a. oppositionelles Verhalten, Aggressivität)

  • SELBSTVERLETZENDES VERHALTEN (z. B Ritzen)